Händler Dokumentation

Letzte Änderung: 29.07.2020 16:06

In diesem Leitfaden finden Sie Informationen zur Einrichtung und Nutzung Ihres Online Payments.

Unser Team für den allgemeinen Support, für alle Belange des Onboardings, vertragstechnische Fragen und Themen rund um Ihren Händler-Account erreichen Sie unter:

support@betterpayment.de

Unseren technischen Helpdesk bei benötigter Unterstützung mit der Integration oder zur Störungsmeldung erreichen Sie unter:

helpdesk@betterpayment.de

Wir erstellen ein Ticket für Sie und bemühen uns um schnellstmögliche Klärung.

Onboarding

Der eigentliche Onboarding Prozess besteht aus drei Schritten. Bei der Registrierung werden alle benötigten Daten abgefragt, die anschließend im KYC-Check mit Nachweisen legitimiert werden müssen. Abschließend müssen die individuellen Verträge noch unterzeichnet werden.

Dieser Abschnitt wird Ihnen eine detaillierte Vorstellung von diesem Prozess geben und Sie auch während des Prozesses dabei unterstützen den Überblick zu behalten.

Hinweis

Bearbeitungszeiten: Wir erstellen Ihre Accounts und Verträge schnellstmöglich. Bitte beachten Sie jedoch, dass es auf Seiten der jeweiligen Vertragspartner zu längeren Bearbeitungszeiten kommen kann, die je nach Zahlart variieren.

Registrierung

Bevor der eigentliche Onboarding Prozess startet, bitten wir die Interessenten zunächst ein Angebot über unser Angebotsformular anzufordern, bei dem mithilfe von wenigen Angaben ein Angebot unserer Leistungen und Preise erstellt werden kann.

Sofern Sie mit dem Angebot zufrieden sind, bitten wir Sie unser Registrierungsformular auszufüllen. Anzugeben sind hierbei umfassende Informationen zu Ihrem Unternehmen, den wirtschaftlich berechtigten Personen, sowie zu den gewünschten Zahlarten und Services.

Benötigte Angaben für die Registrierung:

  • Unternehmensanschrift

  • Kontaktperson

  • Webseiten-URL

  • E-Commerce-Umsatz

  • Beschreibung des Geschäftsmodells

  • Gewünschte Zahlarten

  • Gewünschte Services

  • Bankverbindung

  • Rechtsverbindliche Vertretung

  • Wirtschaftlich Berechtigte

Sobald Sie Ihre Angaben vollständig in das Registrierungsformular eingetragen und uns geschickt haben, erhalten Sie eine Registrierungsbestätigung per E-Mail mit einer Checkliste für die an uns zu sendenden Nachweise zur Legitimationsprüfung.

KYC-Check

Anschließend bereiten wir Sie auf die Legitimationsprüfung (KYC-Check) bei den einzelnen Zahlungsanbietern vor. Dabei sind durch Sie Nachweise zu den von Ihnen angegebenen Daten zu erbringen. Wir bitten Sie daher, die gescannten Kopien der benötigten Dokumente gesammelt an support@betterpayment.de zu senden.

Welche Unterlagen zum Unternehmen und den relevanten Personen Sie uns zukommen lassen müssen, finden Sie in unserer KYC-Checkliste (pdf).

Achtung

Die Provider prüfen vor Freigabe Ihren Shop. Bitte stellen Sie sicher, dass:

  • wenigstens 1 Artikel verfügbar ist

  • ein Checkout existiert

  • das Impressum veröffentlicht wurde

  • die Nutzungsbedingungen vorhanden sind

  • und die AGB einsehbar sind.

Alternativ kann ein Test-System geprüft werden. Ohne ein System zur Prüfung kann jedoch keine Bearbeitung erfolgen und der gesamte Onboarding Prozess kann dadurch länger dauern.

Vertragszeichnung

Während Ihre Angaben und Dokumente geprüft werden, senden wir Ihnen die Verträge für Ihre individuelle Payment-Auswahl zu. Diese sind bereits vorausgefüllt, zumeist unterschriftsfertig und müssen nur noch von Ihnen auf Richtig- und Vollständigkeit überprüft werden.

Mit den Better Payment Verträgen und den unterzeichneten Verträgen der Zahlungsanbieter geben Sie uns dann das Startsignal Sie bei den einzelnen Zahlungsanbietern zu registrieren. Dafür bitten wir Sie alle gezeichneten Dokumente als Scan via E-Mail an support@betterpayment.de zu senden.

Je nachdem, wie viele Zahlarten sie wünschen, erhalten Sie mehr oder weniger Verträge zugesandt. Hierzu eine kleine Übersicht:

  • Verträge mit uns:

    • Servicevertrag - SV

    • Auftragsverarbeitungsvertrag - AV

  • Verträge mit den Zahlungsanbietern:

    • Kreditkarte

    • SOFORT

    • giropay

    • Paydirekt

    • Bonima

Für PayPal gibt es keine extra Verträge. Sie müssen eigenständig einen PayPal Business Account einrichten, den wir dann gerne für Sie integrieren können.

Bemerkung

Für die Vertragszeichnung gilt

  • Nur als zeichnungsberechtigt eingetragene Personen können die Verträge auch rechtskräftig unterzeichnen

  • Sind mehrere Personen zeichnungsberechtigt und ist keiner Person eine Einzelgeschäftsführungsbefugnis erteilt, so müssen auch alle berechtigten Personen unterzeichnen

  • Achten Sie bei der Unterschrift auch darauf, Ort und Datum auf allen Verträgen einzutragen

Werden Verträge nicht ordentlich unterzeichnet kommt es zu Verzögerungen im Prozessablauf, da diese neu angefordert und neu unterzeichnet werden müssen.

Nachfolgend finden Sie genauere Informationen zu den einzelnen Verträgen. Bitte senden Sie uns jeweils einen Scan der unterzeichneten Verträge per E-Mail an support@betterpayment.de.

Servicevertrag (SV)

Im Servicevertrag (SV) sind allgemeine Bedingungen des Vertragsverhältnisses mit Better Payment geregelt. Dies umfasst die ausgewiesenen Konditionen für die technische Zahlungsabwicklung und die Nutzung des Better Payment Gateways.

1 Dokument, 1 Unterschrift

Auftragsverarbeitungsvertrag (AV)

Der Auftragsverarbeitungsvertrag (AV) ist eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung personenbezogener Daten nach Art. 28 DSGVO für die technische Abwicklung und Transmission von E-Commerce Zahlungsdaten aus Kredit- und Debit-Karten und weiteren Zahlungsarten, sowie die Vermittlung von Kreditkarten-Akzeptanzverträgen mit nationalen und internationalen Finanzdiensten.

1 Dokument, 1 Unterschrift

Kreditkartenakzeptanz

Das ist der Vertrag für die Akzeptanz von Kreditkarten mit dem Acquirer. Sie erhalten alle benötigten Dokumente, sowie Informationen zu benötigten Unterschriften und dem Versand von uns per E-Mail.

1 Dokumente, 2 Unterschriften

SOFORT Vertrag

Damit wir Sie bei SOFORT registrieren können benötigen wir von Ihnen eine Bevollmächtigung. Nach erfolgreicher Aktivierung übergeben wir Ihnen dann den Zugang zu Ihrem SOFORT-Account.

1 Dokument, 1 Unterschrift

giropay Vertrag

Um giropay bei der GiroSolution GmbH zu aktivieren, müssen das SEPA Lastschriftmandat (1 Unterschrift) für den Gebühreneinzug sowie der Vertrag (1 Unterschrift) gezeichnet werden (Seite 2).

1 Dokument, 2 Unterschriften

Paydirekt Vertrag

Die Vertragsunterlagen bestehen bei Paydirekt aus dem Händlerantrag über den Konzentrator (2x Unterschrift), sowie der Teilnahme- und Entgeltvereinbarung (2x Unterschrift).

2 Dokumente, 4 Unterschriften

Bitte senden Sie den unterzeichneten Händlerantrag über Konzentrator an Ihre Bank.

Die unterzeichnete Teilnahme- und Entgeltvereinbarung senden Sie bitte als Scan per Mail an support@betterpayment.de.

Bonima Vertrag

Bonima ist einer der möglichen Partner für die Risikoprüfung.

1 Dokument, 1 Unterschrift

Go Live

Sobald die einzelnen Zahlarten freigeschalten sind werden wir Sie per E-Mail darüber informieren. Mit jedem Livegang der einzelnen Zahlarten sind Sie in der Lage bereits Zahlungen mit der freigeschalteten Zahlart entgegenzunehmen - Sie müssen nicht warten bis alle geplanten Zahlarten freigeschaltet sind.

Hinweis

Zahlungen schnellstmöglich akzeptieren

Der KYC-Check dauert je nach Zahlungsdienstleister unterschiedlich lange. Wenn Sie Zahlungen so schnell wie möglich akzeptieren möchten, eignet sich die primäre Integration folgender Zahlarten:

  • Paypal: Sofern Sie bereits ein Paypal Konto eingerichtet haben, benötigen wir lediglich Ihre API Parameter für die Freischaltung, sowie Ihre Zugangsdaten.

  • SEPA Lastschrift: Wenn Sie bereits ein Konto bei der GLS Bank, Volksbanken und Raiffeisenbanken, Postbank, Deutsche Bank oder Commerzbank haben, kann die SEPA Lastschrift über Better Payment als Service-Rechenzentrum (SRZ) eingerichtet werden. So können wir nach der Freischaltung für die benötigten Auftragsarten (CDS, CCS und C53) durch Ihre Bank die Zahlart SEPA Lastschrift für Sie aktivieren.

Sie erhalten trotzdem nochmals eine Bestätigung von uns, sobald alle Zahlarten Live gegangen sind und somit der Onboarding Prozess abgeschlossen ist.

Login

Sie erhalten nach der Registrierung Zugang zum Better Payment Test Dashboard per E-Mail von unseren Helpdesk. Sobald der von Ihnen unterzeichnete Online Payment Service Vertrag bei uns eingegangen ist, stellen wir Ihnen auch das Live Dashboard zur Verfügung.

Bemerkung

Sie haben unsere E-Mail mit den Zugangsdaten nicht erhalten? Gern richten wir weitere Nutzer für Ihren Account ein. Dazu benötigen wir: Namen und E-Mail-Adressen aller Nutzer für die jeweiligen Umgebungen per E-Mail an helpdesk@betterpayment.de.

Integration

Nachfolgend finden Sie alle Informationen, die sie für die Integration des Payment Gateways via Plugin oder API, sowie JetztZahlen benötigen.

Hinweis

Sie können den folgenden Textbaustein für Ihre AGB nutzen:

Ihre Bezahldaten werden an von uns beauftragte Bezahldienstleister weitergegeben, die die Zahlung(en) abwickeln. Zur Datenübertragung und -verarbeitung wird das Payment Gateway der Better Payment Germany GmbH eingesetzt. Des Weiteren werden ggf. Daten für die Verarbeitung im Rahmen der Betrugsprävention, der Bonitätsabfrage bei Auskunfteien und der Übermittlung offener/überfälliger Forderungen an Inkassodienstleister an die Better Payment übermittelt und über diese verarbeitet.

Payment Gateway

Das Better Payment Gateway kann entweder via Plugin oder API integriert werden.

Sowohl für die Integration über das Plugin, als auch mittels API werden 3 individuelle Schlüssel zur Identifizierung benötigt.

  • API Key

  • Incoming Key

  • Outgoing Key

Diese finden Sie im Dashboard unter Mein Unternehmen.

Konfigurations Keys

Via Plugin

Für die Integration via Plugin installieren Sie einfach das für Ihr Shop-System passende Plugin. Bei unserem Partner Sellxed finden Sie alle Plugins von Better Payment für die unterstützten Shopsysteme. Laden Sie Ihr benötigtes Plugin ganz einfach bei Sellxed herunter und installieren Sie dieses.

Übersicht Plugins

Anschließend benötigen Sie für die Konfiguration des Plugins in Ihrem Shop-System die vorhin genannten 3 individuelle Schlüssel aus Ihrem Dashboard zur Identifizierung benötigt.

Via API

Die Integration via API wird von Ihnen bzw. Ihren Technikern durchgeführt. Dafür steht Ihnen die ausführliche API Dokumentation zur Verfügung. Bei Fragen steht Ihnen unser Development Team vom Helpdesk (helpdesk@betterpayment.de) ebenfalls zur Seite.

JetztZahlen

Die Umgebung von JetztZahlen ist bereits nativ mit Ihrem Payment Account verbunden. Nach der Freischaltung durch uns können Sie individuelle Bezahlseiten erzeugen.

Für JetztZahlen steht ein separates Nutzungshandbuch bereit, die JetztZahlen Dokumentation.

Bemerkung

Sie haben unsere JetztZahlen Dokumentation nicht erhalten? Gerne senden wir Ihnen diese per E-Mail zu. Wenden Sie sich dafür bitte an unseren Support (support@betterpayment.de).

Konfiguration

Nachfolgend finden Sie alle Informationen, die Sie für die Konfiguration aller Zahlarten und der Risikoprüfung im Payment Gateway benötigen.

Zahlarten

Die technische Integration der einzelnen Zahlarten unterscheidet sich stark von den einzelnen Anbietern. Daher finden Sie nachfolgend die Integrationsvorgänge für folgende Zahlarten:

  • SEPA Lastschrift

  • Paypal

  • SOFORT

  • Giropay

  • Paydirekt

SEPA Lastschrift

Um mit Better Payment SEPA-Lastschriften über Ihr Konto einziehen zu können, beachten Sie bitte die folgenden Informationen sowie den beschriebenen Prozess.

Wichtig

Sie benötigen eine Gläubiger-Identifikationsnummer (Creditor Identifier) um Lastschriften einziehen zu können.

  • Bei Unternehmenssitz in Deutschland beantragen Sie diese bei der Deutschen Bundesbank

  • Bei Unternehmenssitz im Ausland kontaktieren Sie in Sachen Gläubiger-Identifikationsnummer bitte Ihre Bank

Bitte teilen Sie die Gläubiger-Identifikationsnummer nach Erhalt umgehend Ihrer Bank und Better Payment (support@betterpayment.de) mit.

Für die Einrichtung von SEPA Lastschrift stehen zwei Optionen zur Verfügung:

  1. Einrichtung über Better Payment als Service-Rechenzentrum (SRZ)

  2. Einrichtung über Ihren eigenen EBICS Nutzer

Sofern Sie bei einer der folgenden Banken bereits ein Konto haben kann SEPA Lastschrift über Better Payment als Service-Rechenzentrum (SRZ) eingerichtet werden (Siehe 1. Einrichtung über Better Payment als Service-Rechenzentrum):

  • GLS Bank

  • Volksbanken und Raiffeisenbanken

  • Postbank

  • Deutsche Bank

  • Commerzbank

Wenn Ihre Bank hier nicht aufgelistet ist, dann kann SEPA Lastschrift nur über Ihren eigenen EBICS Nutzer eingerichtet werden (Siehe 2. Einrichtung über eigenen EBICS Nutzer).

1. Einrichtung über Better Payment als Service-Rechenzentrum

Sofern Sie bei einer der oben genannten Banken ein Konto haben, senden wir Ihnen die SRZ-EBICS Nutzerdaten zu. Bitte lassen Sie den SRZ-EBICS Nutzer bei Ihrer Bank für die benötigten Auftragsarten freischalten:

  • CDS für Lastschriften

  • CCS für Überweisungen

  • C53 für Zahlungsabgleich

Sobald durch Ihre Bank der Nutzer für Ihr Konto freigeschaltet wurde, infromieren Sie uns bitte. Wir aktivieren anschließend die Zahlart SEPA Lastschrift für Sie. Dazu benötigen wir von Ihnen folgende Angaben:

  • Gläubiger-Identifikationsnummer

  • IBAN Ihres Kontos

  • BIC Ihres Kontos

Bemerkung

Bitte stellen Sie sicher, dass die elektronischen Kontoauszüge durch Ihre Bank gesplittet über C53 ausgeliefert werden, d.h. einzelne Zahlungsvorgänge ausgewiesen werden. Andernfalls kann der Status der SEPA Latschrift Transaktionen im Payment Dashbaord nicht aktualisiert werden (z.B. auf “ erfolgreich“).

2. Einrichtung über eigenen EBICS Nutzer

Sofern Ihre Bank in der oben genannten Liste nicht auftaucht, stellen Sie uns Ihre EBICS Nutzerdaten bereit, die dann im Payment System hinterlegt werden. Ihr EBICS Nutzer muss für die folgenden Auftragsarten freigegschalten werden:

  • CDD für Lastschriften

  • CCT für Überweisungen (optional) - wird z.B. für Refunds verwendet

  • C53 für Zahlungsabgleich

Bemerkung

Falls noch keine Lastschriftinkassovereinbarung mit Ihrer Bank besteht, wenden Sie sich bitte an Ihre Bank und fordern Sie die entsprechenden Informationen und Dokumente an.

Nachfolgen haben wir Ihnen den Prozess zusammengefasst:

2.1 EBICS Credentials anfragen

EBICS Zugangsdaten (EBICS credentials) für Ihr EBICS-fähiges Konto erhalten Sie, soweit noch nicht bereits vorhanden, indem Sie eine Anfrage an Ihre Bank für die Teilnahmevereinbarung für Online-Banking mit EBICS stellen (die Bezeichnung kann von Kreditinstitut zu Kreditinstitut variieren).

In der Vereinbarung legen Sie fest, welche Auftragsarten und Berechtigungen gelten und für welche Vorgänge der jeweilige Benutzer freigeschaltet wird.

Wir empfehlen die E-Unterschrift (E wie Einzelverfügung im Gegensatz zur T-Unterschrift (Transport)).

2.2 EBICS Credentials zusenden

Nachdem Sie bei Ihrer Bank Ihre EBICS Zugangsdaten (EBICS credentials) erhalten haben und dieser EBICS Nutzer für die benötigten Auftragsarten autorisiert ist, bitten wir Sie diese PGP-verschlüsselt an uns zu senden. Den entsprechenden public-key erhalten Sie auf Anfrage von Ihrem Better Payment Ansprechpartner.

Die EBICS credentials umfassen beispielsweise:

  • Hostname: xxxx-xxxx

  • HOST-Kunden-ID: xxxxxxxx

  • Teilnehmer-ID(s) xxxxxxxx E username

  • EBICS-URL: https://ebicsurl.ihrer.bank.webform.xx

2.3 Public Keys per INI-Brief erhalten

Wir erstellen im folgenden Initialisierungsprozess drei Schlüssel. Sie erhalten von uns ein PDF-Dokument mit einer Prüfsumme, den INI-Brief. Mit den eingereichten EBICS Credentials werden folgende Verfahren für das Onboarding/Key Setup genutzt:

  • INI: Senden Public Key

  • HIA: Senden Public Authentication (X002) und Encryption (E002) Keys

  • HPB: Download Public Bank Keys X002 und E002

2.4 INI-Brief an die Bank senden

Sie drucken den INI-Brief aus, unterschreiben und senden diesen bitte an Ihre Bank.

2.5 Information Better Payment

Ihre Bank verarbeitet den INI-Brief und sollte Sie nach Abschluss der Bearbeitung informieren. Bitte informieren Sie unseren Support (support@betterpayment.de) daraufhin. In Abhängigkeit von ihrer Bank kann es zu abweichenden Abläufen und dem Bedarf zusätzlicher Absprachen kommen.

2.6 Freischaltung im Dashboard

Sobald Sie uns über den Abschluss der Bearbeitung des INI-Briefs durch Ihre Bank darüber informieren, schalten wir Sie für die Zahlart SEPA Lastschrift frei. Dazu benötigen wir von Ihnen folgende Angaben.

  • Gläubiger-Identifikationsnummer

  • IBAN Ihres Kontos

  • BIC Ihres Kontos

Wichtig

Anpassung der AGB für Lastschrift auf Ihrer Website

Bevor Sie Lastschriften einziehen, müssen Sie Ihre AGB an die neue Zahlart anpassen. Bestenfalls ergänzen Sie Ihren Paragraphen zur Bezahlung bei Lastschrift um folgenden Zusatz:

Zahlung per SEPA Lastschrift: Der Käufer kann [Firmenname] ein SEPA-Basis-Mandat erteilen. Die Frist für die Vorabankündigung (Pre-Notification) wird auf einen Tag verkürzt. Der Käufer sichert zu, für die Deckung des Kontos zu sorgen. Kosten, die aufgrund von Nichteinlösung oder Rückbuchung der Lastschrift entstehen, gehen zu Lasten des Käufers, solange die Nichteinlösung oder die Rückbuchung nicht durch [Firmenname] verursacht wurde.

PayPal

Gerne integrieren wir Ihren bestehenden PayPal Account. Dazu benötigen wir jedoch Ihre PayPal API Parameter, die Sie wie folgt anfordern können:

  1. Loggen Sie sich in Ihr Live- oder Sandbox-Konto ein.

  2. Klicken Sie oben auf Mein Profil und wählen Sie im Dropdown-Menü den Punkt Kontoeinstellungen.

  3. Klicken Sie auf Verkäufer/Händler.

  4. Klicken Sie im Bereich API-Zugriff auf Aktualisieren.

  5. Klicken Sie unter NVP/SOAP API-Integration auf API-Berechtigung anfordern.

Aktuelle Änderungen zu diesem Vorgang finden Sie im Paypal Hilfe Center.

Wenn Sie bereits eine API-Signatur generiert haben, wird die API-Signatur angezeigt. Klicken Sie auf diese Option, um Ihre bestehende API-Signatur anzuzeigen oder zu entfernen.

Zur Integration von PayPal benötigen wir die folgenden drei Werte Ihres PayPal-Accounts.

  • API-Benutzername

  • API-Passwort

  • Unterschrift

Lassen Sie uns die Daten, die Ihnen angezeigt werden, bitte als Text per Copy&Paste (nicht als Screenshot) an support@betterpayment.de zukommen. Gerne stellen wir Ihnen auf Anfrage einen PGP-Schlüssel zur Verschlüsselung der Daten zur Verfügung.

SOFORT

Nach erfolgreicher Registrierung mithilfe unseres SOFORT Registrierungs Guide (pdf) erhalten Sie eine E-Mail mit den Zugangsdaten von SOFORT.

Sie können sich bei Ihrem SOFORT Konto einloggen: https://www.sofort.com/payment/users/login

Login SOFORT

Giropay

Nach erfolgreicher Registrierung bei Giropay erhalten Sie eine E-Mail mit den Zugangsdaten von der Girosolution GmbH.

Sie können sich bei Giropay einloggen und alle Rechnungen über die Gebühren einsehen: https://www.girocockpit.de

Login GiroPay

Paydirekt

Nach erfolgreicher Registrierung bei Paydirekt erhalten Sie eine E-Mail mit den Zugangsdaten von der direkt von Paydirekt. Sie können sich bei Ihrem Paydirekt Konto einloggen: https://www.paydirekt.de/merchant/#/login

Login Paydirekt

Risikoprüfung

Better Payment bietet die Möglichkeit flexibel konfigurierbare Risikoprüfungen durchzuführen. Dabei werden die einzelnen Risiko-Checks und Prüfungseinstellungen im Payment-System durch Better Payment für Sie verwaltet. Alle relevanten Schnittstellen stehen über die Plattform von Better Payment bereit.

Nachfolgend finden Sie die Kategorien für folgende Services zur Risikoprüfung:

  • Risiko-Checks

    • Bestellrestriktionen

    • Adressvalidierung

    • Identifizierung

    • Bonitätsprüfung

  • Pre-Checks

Risiko-Checks

Better Payment konfiguriert die Risiko-Prüfung für Ihren Account. Mit der Einreichung einer Transaktion am Ende des Bestellprozesses wird die Prüfung durchgeführt. Entsprechend der Resultate der Prüfung wird die Transaktion zugelassen oder abgelehnt.

Risiko-Checks sind für die folgenden Zahlarten verfügbar:

  • Kauf auf Rechnung

  • SEPA Lastschrift

|company_short| Decision Engine

Pre-Checks

Beim Pre-Check wird die Risikoprüfung durchgeführt, bevor eine Zahlart durch den Kunden gewählt wurde. Dazu werden die benötigten Bestellinformationen bereits vor der Zahlungswahl im Checkout an Better Payment übermittelt.

Entsprechend der Resultate der Risiko-Prüfung wird eine Liste der zugelassenen Zahlarten von Better Payment an den Shop zurückgegeben. Anhand dieser Liste werden nun allein die zugelassenen Zahlarten im Checkout präsentiert.

Prechecks

Bemerkung

Durch die Verwendung der Pre-Check Funktionalität kann es zu mehrfachen Risikoprüfungen pro Bestellung kommen. Wenn die Käufer relevante Informationen ändern, welche für die Risikoprüfung relevant sind, wird die Risikoprüfung neu angestoßen. Zu den relevanten Informationen zählen unter anderem: Name, Geburtsdatum, Warenkorbwert sowie weitere Merkmale. Dies betrifft sowohl Multi-Step-Checkouts als auch One-Page-Checkouts.

Testdaten

Um Ihr neu integriertes Payment zu Testen, stellen wir Ihnen Testdaten pro Zahlart zur Verfügung. Sie finden diese Online in unserer API Dokumentation.

Glossar

API

Eine API (Application Programming Interface) lässt sich von einer Benutzerschnittstelle (User Interface) sehr genau unterscheiden. Während die Benutzerschnittstelle eine Schnittstelle zwischen dem Programm und dem Anwender der Software darstellt, entspricht die API einem maschinenlesbaren Schnittstelle zwischen zwei Computern.

EBICS

Der EBICS (Electronic Banking Internet Communication Standard) ist ein multibankenfähiger Standard für die Übertragung von Zahlungsverkehrsdaten über das Internet in verschiedenen SEPA Ländern. Es ist konkreter ein offenes, internetbasiertes Kommunikationsprotokoll für die Übermittlung von Finanztransaktionen zwischen Kunden und ihren Banken.

KYC

Unter dem Know-your-Customer-Prinzip (KYC) (engl. für „Lerne Deinen Kunden kennen“) versteht man die Prüfung der persönlichen Daten und Geschäftsdaten von Neukunden eines Kreditinstituts zur Prävention vor Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung auf der Grundlage des Geldwäschegesetzes 2008.

Plugin

Ein Plugin (von engl. to plug in, „einstöpseln, anschließen“) ist eine optionale Software-Komponente, mit deren Hilfe zB Shopsysteme an Better Payment angeschlossen werden können.